Anzeigen

900 ERC-Fans sehen Kampfspiel

[398 Views | 0 Kommentare]

22.12.2014 | Ingolstadt, Eishockey

Einen harten Kampf lieferten sich Benedikt Kohl (rechts im Bild) und der ERC mit den Kölner Haien.

Einen harten Kampf lieferten sich Benedikt Kohl (rechts im Bild) und der ERC mit den Kölner Haien.

Coach Larry Huras war mit dem Auftreten des ERC Ingolstadt am Wochenende durchaus zufrieden, auch wenn gegen die Adler Mannheim (1:2) und die Kölner Haie (2:3) keine Punkte heraussprangen: "Wir haben mit Leidenschaft gespielt." Leidenschaft, wie sie auch von den Rängen kam.

In Köln ging der ERC durch Benedikt Kohl in Führung (12.). Der Verteidiger drückte ein Anspiel Derek Hahns unter Kölns Torwart Danny aus den Birken in die Maschen. "Wir haben in den ersten 30 Minuten gut gespielt", resümierte Huras, der sich aber mehr Zählbares aus den weiteren Chancen erwünscht hätte. "Dann wäre die Sache klar gewesen." Stattdessen kamen die Haie im Mittelabschnitt verstärkt auf und hatten mehrmals in Timo Pielmeier im ERC-Tor ihre letzte Barriere, ehe sie doch durch Sebastian Uvira (34.) ausglichen.

Im umkämpften Schlussdrittel legten Chris Minard (42.) und Nick Latta (50.) für die Rheinländer nach. Petr Taticek brachte den ERC noch einmal heran (54.). Mehr sprang an diesem Tag nicht mehr heraus. Die Mannschaft dankte den rund 900 angereisten ERC-Anhängern für ihre lautstarke Unterstützung von den Rängen. Die Fans waren in einem Sonderzug angereist.

Hier geht`s zu den Bildern
http://www.kbumm.de/bilder?id=9479

und zu den Sonderzugbildern geht`s hier lang
http://www.kbumm.de/bilder?id=9478
Erstellt von

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
1 Benutzer online + 771 Gäste