Anzeigen

Beruf und Familie HEUTE

[1547 Views | 0 Kommentare]

07.01.2017 | Haus & Familie > Kinder | Ingolstadt

Preis

ohne Gage

Wer Beruf und Familie vereinbaren will, zahlt dafür einen hohen Preis und scheitert irgendwie trotzdem.
Dazu kommt der gesellschaftliche Anspruch, dass ein reines Mutterdasein für eine moderne Frau doch wohl kaum erfüllend sein kann, also zerreißen sich Mütter und zunehmend auch Väter zwischen Spielplatz, Elternversammlung oder Kinderarzt auf der einen Seite und Dienstberatung, Termindruck und Leistungsbereitschaft auf der anderen. "Sie spüren den Druck und sind individuell bereit, viel zu geben, aber es erschöpft sie wahnsinnig

Beruf und Familie werden nur dann vereinbar, wenn es einen grundlegenden Wertewandel gibt. Wenn bei der Arbeit das Ergebnis zählt und nicht die im Büro abgesessenen Stunden. Wenn Frauen und Männer nicht Kinder und Karriere gleichzeitig in die rush hour des Lebens packen müssen, sondern sich beruflich etablieren, dann Kinder bekommen und später im Job durchstarten oder einfach länger arbeiten können. Um in Unternehmen geschlechter- und altersgemischte. Arbeit und Familie miteinander zu vereinbaren , braucht es vor allem familienfreundliche Arbeitgeber, geregelte Kinderbetreuung und finanzielle Sicherheit.

Die CSA Ingolstadt lädt zu diesem wichtigen Thema, alle Interessierten zu einer Podiumsdiskussion mit der Bayerischen Staatsministerin für Arbeit, Soziales und Familie Emilia Müller und weiteren Teilnehmerinnen aus der Wirtschaft und betroffenen Müttern und Vätern, am 23. März 2017, um 19:30 Uhr in die AOK Direktion Ingolstadt, Harderstraße 43 ein.

Erstellt von

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
2 Benutzer online + 1.488 Gäste