Anzeigen

Saisonauftaktniederlagen

[1245 Views | 0 Kommentare]

13.03.2016 | DJK Ingolstadt, Ingolstadt

Red Sox Judoka der DJK Ingolstadt mit zwei Niederlagen zum Saisonauftakt

Sowohl das Bayern- wie auch das Landesligateam, die Red Sox, sind mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Hof und Eichstätt waren beim Heimkampf die erwartet starken Gegner und siegten. Trotzdem präsentierte sich die DJK Ingolstadt hervorragend und zeigte mit einer gelungenen Veranstaltung, wie Judosport zuschauergerecht gestaltet werden kann.

Der Beginn des Judotages war ein Übungskampf der Jugendlichen aus mehreren umliegenden Vereinen. Über 50 Judoka trafen sich auf der Matte, um in freundschaftlicher Atmosphäre erste Erfahrungen zu sammeln. Der Großteil kam natürlich vom Ausrichter selbst, der DJK Ingolstadt. Danach traten die Erwachsenen an. Als Titelverteidiger der Bayernliga hatten die Red Sox der DJK Ingolstadt erneut die Damen vom PTSV Hof als Auftaktgegner. Schon im letzten Jahr war dies die einzige Mannschaft gegen die sie den Kürzeren zogen. Es wurde eine an Spannung nicht zu überbietende Begegnung. Wechselseitig übernahmen Heim- und Gastmannschaft die Führung und erst der letzte Wettstreit brachte die Entscheidung, die mit 11:9 Punkten an Hof fiel. Für die Ingolstädter Siegpunkte sorgten vor allem die erfahrenen Kämpferinnen, wie Tanja Kupschewski, Zita Notter und Josy Kratky. Aber auch die jungen Athletinnen Mirjam Gmeiner, Christina Blechinger und Julia Lebsanft steuerten je einen Zähler bei. Dass das Team für die Zukunft gut aufgestellt ist zeigten die Nachwuchsjudoka Leoni Murner, Anja Herz, Diana Kirchmayer, Carina Pitow, Verena Eglseder, Laura Braun, Christina Reindl und Katja Kopp.

Die DJK Männer müssen in diesem Jahr erstmal in der Landesliga Nord antreten und hatten mit der DJK Eichstätt einen der Titelfavoriten zu Gast. Für sie gilt es, den Nachwuchs einzubinden und für die kommenden Jahre aufzubauen, was auch im Angesicht der 6:14 Niederlage gut gelungen ist. Auch in dieser Auseinandersetzung waren noch die alt gedienten Judoka für die Siege zuständig. Alexander Krapp und Rene Walter siegten souverän in beiden Durchgängen, während Tobias Wunsch und Robert Kohlhuber je einmal als Sieger von der Matte gingen. Trotz großem Einsatz reichte es für Felix Maier, Sebastian Hess, Lukas Bieringer, Michael Deindl, Björn Ress und Robert Göllinger nicht für einen zählbaren Erfolg.

Während die Damen zum nächsten Kampf auswärts nach Holzkirchen fahren, treffen die Männer am 09. April zu Hause auf den TSV Lohr. Hier müssen sie punkten, um nicht wirklich abstiegsgefährdet zu werden.

Fotografen


Fotograf

Bildergalerie



Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
3 Benutzer online + 1.386 Gäste